Mit dem zweiten fährt man besser

Hier erfährst Du alles über einen großen Schreck, eine seltsame Erfahrung in einem Autohaus, einen kundenfreundlichen Hersteller, warum ein Motortausch gar nicht so schlimm ist wie Du vielleicht denkst (und ich vorher auch) und warum man keine Angst davor haben muss.

Bei den einen sieht man mit dem zweiten besser, bei den anderen fährt man damit besser. Im Forum von goingelectric.de hatte ich einige Berichte gesehen, dass ZOEs aus den ersten Fertigungsmonaten mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Motorschaden hatten, meist irgendwann bis 30.000 km. Ich war echt froh, mit meiner ZOE, Baujahr 03/2013 also erster Fertigungsmonat, nicht davon betroffen zu sein. Bis neulich….

…statt des gewohnten fröhlichen „tiddelim“ beim Drücken auf den Startknopf nun die Fußgängerhupe in eine zehn Minuten anhaltende Dauerbeschallung wechselte und die folgende Warnmeldung angezeigt wurde: SAM_6619

Meine kleine Französin fand wohl, dass ich noch nicht genug beunruhigt war, also schob sie gleich folgendes hinterher:SAM_6618Oh je. Zum Glück traf es mich an einem Tag, den ich frei machte und nicht wenn ich abends ohne Zeitpuffer von der Arbeit zum Kindergarten muss, um die drei kleinen wieder einzusammeln. Und nur gut, dass ich auf dem Dorf wohne und eine Garage habe, die ich zu machen kann und dass es schon kurz nach 8 Uhr morgens war. Ich habe mir vorgestellt, dass passiert einem Straßenparker nachts um 3 – mit zehn Minuten Radau von der Fußgängerhupe hast Du gleich alle Anwohner zum Freund.

Also Nummer der Renault Assistance rausgesucht und angerufen. Nein zu meiner Stammwerkstatt könne man mich nicht schleppen, das ginge nur zur nächstgelegenen ZE Werkstatt und da gibt es seit zwei Wochen mit dem Autohaus Schechinger in Herrenberg eine, die ein paar Kilometer dichter an meinem Wohnort ist. Nein da könne man wirklich nichts machen, so seien die Regeln. Später erfuhr ich von Renault Deutschland: sind sie nicht. Innerhalb eines 50km-Radius hätte ich wählen dürfen, wo man mein Auto hin schleppt. Beim nächsten Mal bin ich schlauer, aber diesmal ließ ich mich von der Renault Assistance (aka AXA) überreden. Na toll, dann halt zum nächstgelegenen, auch wenn der noch fast keine Erfahrung mit Elektroautos hat und meine Stammwerkstatt seit Jahren in dem Thema drin ist und viele E-Autos gesehen hat. Geht ja bloß um den Motor, eine Kleinigkeit quasi.

Das beauftragte Abschleppunternehmen macht seine Sache gut, der Fahrer ist nett und bringt meine ZOE sicher nach Herrenberg. Dort angekommen erkläre ich im Detail Problem und Fehlermeldungen. Dass ich einen Ersatzwagen über die Renault Assistance bekomme weiß man schon, auch dass ich gerne eine ZOE hätte und keinen Verbrenner. Es steht zwar eine ZOE vor der Tür, aber die will man mir nicht geben – es sei keine da und ich müsse den Clio nehmen. Also gut, dann eben Sprit statt Strom. Aus den Socken haut es mich, als man mir im Autohaus erklärt, die Tagespauschale für den Ersatzwagen trägt AXA, pro km muss ich aber 30ct zahlen, da sei der Sprit immerhin schon drin. What the f…? 2016-04-12 22.27.20Da kosten mich allein die 20km nur um nach hause zu kommen ja schon 6€. Geht’s noch? Doch das sei bei ihnen immer so ist die lapidare Antwort im Autohaus und sie dürften die Tarife selber festlegen. Aber wenn ich nicht will, müsse ich das Auto ja nicht nehmen. Schon klar, ich laufe jetzt im Regen mit einem anderthalb-jährigen Kind auf dem einen Arm und einem 5kg schweren Kindersitz auf dem anderen Arm 20km nach Hause. Sehr realistisch. Ich platze fast, aber was bleibt mir übrig als zähneknirschend diesen Knebelvertrag zu unterschreiben. Exakt jetzt steht fest: da gehe ich nie wieder hin.

Kleiner Faktencheck: 30ct/km = 30€/100km, dazu lässt sich das Autohaus eine Tagespauschale von AXA zahlen. Hey, das ist ein Clio, zwar relativ neu aber keine S-Klasse, es war auch kein Chauffeur in der Miete enthalten und der Wagen säuft zwar immerhin bei sparsamer Fahrweise 6-7 Liter (da braucht sogar mein Berlingo einen Liter weniger obwohl der ein Format wie eine Schrankwand hat) aber der Clio schluckt zumindest nicht soviel wie ein Panzer. Wofür also 30ct/km?

Zu hause als erstes Anruf bei Renault Assistance. Der Mitarbeiter findet den Tarif auch Wucher und will sich darum kümmern. Rückruf nach ein paar Minuten: er könne nichts machen, das Autohaus lässt sich nicht umstimmen. Ich fasse es nicht.

Einen Tag später hat das Autohaus die Diagnose: Motor kaputt, wir brauchen einen neuen. Wie lange das dauert bis der da ist, kann man mir nicht sagen, zwischen 3 Tagen und drei Wochen sei alles drin. Ja klar, ich zahle jetzt 3 Wochen lang 30ct/km an Euch, denke ich mir. Und antworte mir auch gleich selbst: sicher nicht! Anruf bei Renault Deutschland. Alles erklärt und dabei erfahre ich zwei wichtige neue Dinge:

  1. Nein, ich muss mich nicht in die nächstgelegene Werkstatt schleppen lassen wie es die AXA behauptet hat, ich hätte mich auch zu meiner Stammwerkstatt Auto Lohre nach Ostelsheim bringen lassen können, weil ich innerhalb 50km wählen kann wo es hin gehen soll. Das nächste Mal mache ich das auch mit Sicherheit.
  2. Auch nein, das Autohaus (Schechinger) darf mir keine km-Pauschale berechnen, das ist alles in den Zahlungen der AXA für den Leihwagen enthalten, nur den verfahrenen Sprit muss ich zahlen. Die Mitarbeiterin von Renault fragt auch nicht beim Autohaus Schechinger an, ob sie das ändern wollen, sondern erklärt ihnen, dass es so nicht geht. Ich muss also keine 30ct/km zahlen.

Freudige Überraschung, bereits zwei Tage nach der Diagnose ist der Motor da und nochmal einen Tag später ist er eingebaut. Noch einen Tag später kann ich meine ZOE wieder abholen – genau eine Woche nach der Motorpanne. Das ging insgesamt schneller als gedacht. Immerhin.

Beim Abholen meiner ZOE kann mir der Mitarbeiter leider nichts weiter zu meinem Wagen sagen, als dass er fertig sei. Während ich noch den Kindersitz aus dem Leih-Clio in meine ZOE umbaue, kommt der (glaube ich) Meister zufällig vorbei. Von ihm kann ich mir zum Abschied noch gratis und ungefragt ein paar patzige Bemerkungen anhören: Ob mir noch gar nicht aufgefallen sei, dass die innere Ladeklappe der ZOE abgebrochen sei? Doch, ich lade das Auto täglich, da ist es mir wohl aufgefallen, dass die vor kurzem den Geist aufgegeben hat. Da müsse ich aber schon mit roher Gewalt dran gegangen sein, von alleine brächen die aber nicht ab, sowas habe er noch nie gesehen, auf Garantie gehe das mit Sicherheit nicht. Ich sage: „Ja eben, ich mach das Ding doch auch immer mit der Brechstange auf und mit dem Vorschlaghammer zu.“ Ich denke: „Muss ich mir das von so einem unfreundlichen Kerl anhören, der gerade seit zwei Wochen mit Elektroautos zu tun hat und ich seit über zwei Jahren und mehr als 45.000km eins fahre? Schon mal ins Forum geschaut? Da gibt es einige bei denen diese Klappe abgebrochen ist, kein Wunder bei den dünnen Plastik-Scharnierchen, die Renault da verbaut hat (und in der neuen Version der ZOE seit letztem Sommer auch verstärkt hat, warum wohl?).“ Diese Klappe wird bei uns ein- bis zweimal  am Tag auf und zu gemacht, ein Wunder dass die Scharniere überhaupt so lange gehalten haben, egal wie sorgfältig man damit umgeht.

Alles in allem, bestätigt mich das nur in meiner Meinung: das war das erste und letzte Mal im Autohaus Schechinger, in Zukunft geht es wieder zu Lohre nach Ostelsheim, da passiert mir sowas nicht. Weder dass man mich über den Tisch ziehen will (30ct/km), noch diese unfreundliche Behandlung und auch keine Unterstellung von Vorsatz bei Defekten am Fahrzeug.

Insgesamt war die Sache aber schneller und unkomplizierter überstanden, als ich im ersten Moment dachte. Die 5 Jahre Garantie auf den elektrsichen Antriebsstrang von Renault sind was wert.

Fazit nach der ganzen Geschichte für alle Beteiligten in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Renault Assistance, in Deutschland umgesetzt durch AXA:

Freundlichkeit: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Hilfsbereitschaft: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Kundenfokus: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
meine Gesamtmeinung: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px

Abschleppdienst Albrecht

Freundlichkeit: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Hilfsbereitschaft: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Kundenfokus: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
meine Gesamtmeinung: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px

Autohaus Schechinger, Herrenberg

Freundlichkeit: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Hilfsbereitschaft: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Kundenfokus: Star-349834968906-300px
meine Gesamtmeinung: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300px

Renault Deutschland

Freundlichkeit: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Hilfsbereitschaft: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
Kundenfokus: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px
meine Gesamtmeinung: Star-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300pxStar-349834968906-300px

Bist Du elektrisiert?

Abonniere meinen Blog und du verpasst keinen Beitrag mehr. Und du erhältst meine kostenlose Checkliste zur Auswahl Deines persönlichen Elektroautos.

 

2 Gedanken zu „Mit dem zweiten fährt man besser“

  1. Da hast du ja ganz schön was durchgemacht. Nicht nur, dass es ärgerlich genug ist, wenn der Motor den Geist aufgibt, sondern man hat auch noch mit einem Autohaus zu tun, das einen über den Tisch ziehen will. Dass es beim Zoe 5 Jahre Garantie auf den Motor gibt, finde ich aber bemerkenswert. Gilt das auch für andere Elektrowagen oder ist das nur bei Renault so? Gerade der geringe Wartungs- und Reparaturaufwand ist eigentlich einer der Hauptgründe, warum ich später gerne einen Elektrowagen haben möchte, denn man ist einfach viel unabhängiger von Werkstätten und Autohäusern.

    1. Hallo Marco,
      bei der ZOE war das ein Problem mit den Motoren der ersten Produktionsmonate in 2013. Im Laufe von 2013 wurde wohl das Problem lokalisiert und das Motordesign dahingehend geändert. D.h. mit Motoren aus späteren Monaten bzw den Austauschmotoren ist das Problem nicht mehr zu erwarten. Es gibt im goingelectric.de Forum und in einem französischen Forum übereinstimmende Erfahrungswerte dazu. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie lang die anderen Hersteller Garantie auf den elektrischen Antriebsstrang geben (dazu gehört zB auch der Lader und andere Komponenten neben nur dem Motor).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.